Estrada de Vila Nova de Milfontes, Km1 7630-440 São Luis +351 913 619 939       Email Twitter

UMGEBUNG

Naturregion, Strände und Aromen

In dieser Landesgegend entdecken Sie eine reiche Geschichte vieler Jahrhunderte. Sie können römische Ruinen besuchen, von denen die am besten erhaltenen die Ruinen in Miróbriga in der Nähe von Santiago do Cacém sind.
Sie können auch die Habsburger Forts besuchen, die im frühen 17. Jahrhundert zur Verteidigung gegen Piraten in Vila Nova de Milfontes und auf der Pfirsischbaum-Insel (Ilha do Pessegueiro) errichtet wurden.
Im Fluss Mira gibt es noch einige Gezeitenmühlen in guten Zustand. Die Gezeitenmühle, die den einfachsten Zugang bietet, ist die Mühle Asneira neben Naturarte-Fluss.
In der Nähe von Naturarte-Land gibt es noch einige funktionierende Windmühlen. Eine der Windmühlen kann man vom Schwimmbad aus erblicken. Sie können das Mehl immer noch beim Müller kaufen.
Nur wenige Kilometer von Naturarte-Fluss entfernt gibt es einen schönen, kunstgewerblichen Fischerhafen, Lapa de Pombas, der kürzlich restauriert wurde und neben dem herrlichen Strand Almograve liegt.
Die Nachbarschaftsdörfer im Alentejo sind ebenfalls einen Besuch wert. Insbesondere São Luís ist besuchenswert und liegt nur einen kurzen Spaziergang zu Fuß von Naturarte-Land entfernt.
Schlussendlich sollten Sie auch nicht die Gelegenheit verpassen, das neu eröffnete Kunstzentrum in Sines zu besuchen. Seine Architektur rechtfertigt in sich schon den Besuch. Hier können Sie die aktuellen Ausstellungen genießen. Die Kinder werden die Bibliothek lieben!

Umgebung

  • Vila Nova de Milfontes
  • Fluss Mira
  • São Luís
  • Santiago do Cacém
  • Sines

Naturarte_WebsiteParceirosRotaVicentina

Naturarte_WebsiteParceirosTripAdviser

Naturarte_WebsiteParceirosWorldNomads